Aktuelles

Sommerseminar 2021 ab Sonntag

In allen unerfreulichen Nachrichen dieser Zeit doch mal was Nettes:
Auch in diesem Jahr kann unser Sommerseminar nun doch bereits
am Sonntag, 11. Juli beginnen - so wie wir es seit vielen Jahren gewohnt waren!!
Wir werden uns zur ersten Runde – am liebsten unter der alten Buche -
um 17.00 Uhr versammeln.
Laßt uns zuversichtlich hoffen und dafür beten, dass unser Seminar
auch wirklich stattfinden kann!

Seminare 2021 ab Herbst auf Herbergssuche…

In einem Schreiben vom 10. März 2021 teilte Schwester Angela von den Salvatorianerinnen mit, dass die "Klosteroase", Exerzitien- und Bildungshaus, zum 30. September diesen Jahren schließen wird. Damit sind meine Herbst- und Winterseminare erneut einmal wieder  "heimatlos" geworden….
Ich bin bereits auf der Suche nach Alternativen… Sobald es realistische Möglichkeiten gibt, werde ich das hier mitteilen.

Für das 4. Adventwochenende: "Taizé und Weihnachtliches op Kölsch" konnte ich schon das Kloster Maria Rast buchen. Wir sind noch in der Überlegung für einen geeigneten Ort für das Offene Abendgebet.

Für das Seminar "Gottes Atem fließt in uns" hat Daniela G. ein schönes Anwesen für uns entdeckt: Haus Moriah liegt allein auf einem Hügel oberhalb von Vallendar gegenüber von Simmern  mit weitem Blick über Rheintal und Westerwald, hat ein riesiges Außengelände, aber nicht den vorgesehenen Termin frei, sondern für den  8.-10. Oktober 2021

Wer Interesse auch weiterhin an einem oder mehreren Seminaren hat,
die NICHT in Maria Rast stattfinden, möge sich doch bitte bei
Daniela Gierden melden.  
daniela.gierden@gmail.com

Die Seminare des ersten Halbjahres sind nicht betroffen und finden statt, so Corona dies zuläßt.

auf dem Pilgerweg… in dieser merkwürdigen Zeit

Wer hat Dich gerufen?

Staub, Schlamm, Sonne und Regen, das ist der Weg nach Santiago.
Tausende von Pilgern in mehr als tausend Jahren gingen ihn.
Wer ruft Dich, Pilger? Welche geheime Kraft lockt Dich an?
Weder ist es der Sternenhimmel, noch sind es die Kathedralen.
Weder die Tapferkeit Navarras, noch der Wein der Rioja, nicht die Meeresfrüchte Galiciens und nicht die Felder Kastiliens.

Pilger, wer ruft Dich?

Weder sind es die Pilger unterwegs, noch sind es Kultur und Geschichte.
Nein.
All dieses siehst Du im Vorbeigehen und dies zu sehen ist ein Genuss, doch die Stimme, die Dich ruft, fühlst Du tiefer in Dir.
Die Kraft, die Dich antreibt, die Macht, die Dich anlockt. Du kannst sie Dir nicht erklären, dies kann alleine nur ER dort oben!"

Pfarrer Don Eugenio Garibay Banos, Najera

 

Impuls des Tages

Wer nicht nur Termine, Seminarangebote, Bilder und Artikel anschauen will, sondern eine geistliche Anregung für den Alltag sucht, der kann hier fündig werden im Impuls des Tages von Magnificat – Das Stundenbuch.


Neueste Beiträge/ Veröffentlichungen

Chor Leuchtfeuer coronabedingt 2020

Chor Leuchtfeuer coronabedingt 2020

Viele Chöre haben ab März 2020 überhaupt nicht mehr geprobt. Wir hatten das ganz große Glück – Leuchtfeuer war am ersten Märzwochenende noch reichlich unbedarft Teil einer großen Feier, 2 x 30 Jahre, und dann kam der Lockdown… Wir hatten dann im Mai begonnen, uns entweder am Swister Turm oder hinterm Jugendheim zu treffen, mit [...]weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Sommerkurs zur Corona – Zeit

1A_Titelbild_Runde_unter_Buche_IMG_1594

Fünf Tage für Gott und mich – Bonum est confidere Es ist gut, dem Herrn zu vertrauen, auf ihn zu hoffen, und es ist gut, in dieser Zuversicht auf die eigene Flexibilität und Phantasie zu vertrauen, auch und gerade in Corona-Zeiten.  Nachdem das Jahr spätestens seit März für alle zu einer Übung in Gelassenheit, Loslassen, [...]weiterlesen

Ein ungewöhnlich berührendes Gebet

Mit Freude darf ich auf dieser Seite ein Gebet veröffentlichen von Stefan Bauer, der unter anderem seit vielen Jahren mit seiner Frau an verschiedenen Taizé-Seminaren bei mir teilgenommen hat. Welch weiter Horizont und welch ein tiefe Spiritualität leuchtet in diesem Text auf und taucht unser Gottesbild behutsam in ein Licht wie ein Prismenglas mit allen [...]weiterlesen

Yoga unter Gottes weitem Himmel 2018 – Rückblick

Yoga unter Gottes weitem Himmel 2018 – Rückblick

Wenn der Somer 2018 für viele Menschen auch in weiten Teilen fast unerträglich war, für die Dienstag-Morgen zum Yoga am Swister Turm war uns dieser Sommer hold, bei den ersten vier Malen im Schatten unter den Bäumen, ob der Trockenheit sogar auf Decken am Boden, an den letzten beiden Morgen unter bedecktem oder leicht bewölkten [...]weiterlesen

Afrika – meine Unterstützung für Pfarrer Renner

Wer – wie ich – eigentlich gerne bereit ist, für Afrika zu spenden, aber dies nicht an große Organisationen tun möchte, dem würde ich gerne mein persönliches Hilfsprojekt vorstellen. Viele von Euch/ Ihnen kennen es ja bereits, wir haben z.B. bei meinem 40jährigen Chorleiter-Jubiläum über 1.000 € dafür gesammelt, und der letzte Sommerkurs hat sich [...]weiterlesen